Mein Kommentar zu Situation in Hamburg G20

Mein Kommentar auf LinkedIn 08.07.2017
Bericht welt.de

Gewalt ist Argumentation weil die Worte nicht ausreichen seinen eigenen Hass und seine eigenen Defizite wahr zu nehmen. Menschen die sich so verhalten haben ein Problem mit sich selbst. Sie nutzen jede Gelegenheit die anderen für die eigene schlechte Lebenssituation verantwortlich zu machen. 

Hamburg zeigt es auf, wir haben generell ein Problem mit extremer Gewalt, die sich durch alle Nationalitäten durchzieht.

Der Schutz unserer Demokratie ist zu weich!

Polizisten werden gefährdet, weil kaum Prävention vorhanden sind (BKA) usw. die  im Vorfeld die zu extremer Gewalt bereiten Personen zu erkennen, zu Überwachen und  in die Schranken zu weisen. 

Polizei braucht gute Ausstattung und speziell ausgebildete Führungskräfte die in der Lage sind, dieser extremen Gewalt zu begegnen. 

Ich bin dafür die Bundeswehr mit einzubeziehen bei solchen Eskalationen.

Die Entlohnung der Polizei für solche Einsätze sollte den Verantwortlichen die Scham ins Gesicht treiben. Worte alleine liebe Frau Bundeskanzlerin reichen da nicht aus.

Das Bürgerinnen und Bürger in Hamburg  jetzt erheblichen Schaden erleiden mussten, liegt in der Verantwortung von allen, die für die Sicherheit zuständig waren, nicht beim Bürgermeister Scholz alleine.  Aufwachen bevor es wieder eskaliert!!!

Die neue faschistische Gewalt der Linken – und ihrer Freunde

Von Ulf Poschardt 

07.07.2017

https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/c/s/amp.welt.de/amp/debatte/kommentare/article166394843/Die-neue-faschistische-Gewalt-der-Linken-und-ihrer-Freunde.html

Mein Kommentar

https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6289500202734882816

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen